Die LKJ bei YoutubeDie LKJ bei Facebook

Inklusive Medienprojekte: Hör- und Sehstücke

vorlesen lassen

Schüler zu eigener Ausdruckskraft anregen und in kreative Mediennutzung einführen – das geschieht mit den inklusiven Medienprojekten „Hör- und Sehstücke“ der Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung (LKJ), die mit Unterstützung der Landesanstalt für Kommunikation (LFK) für SchülerInnen mit Handicaps in Baden-Württemberg angeboten werden.

InklusionIn dem Projekt kommen Medienprofis der LKJ oder Medienkünstler an die Schulen und unterstützen die SchülerInnen dabei, eigene Audio- oder Videobeiträge zu entwickeln und zu produzieren. Statt passivem Konsum steht Kreativität und aktives Gestalten im Vordergrund. Die SchülerInnen lernen dabei nicht nur mit der Technik umzugehen, auch der Umgang mit Sprache wird gestärkt. Am Ende des Projekts steht ein Hör- bzw. Sehstück, das die Schüler stolz einer breiten Öffentlichkeit präsentieren können.

Interessierte Sonderschulen, Schulen mit Inklusionsklassen und Fördereinrichtungen für Schüler/innen mit Handicaps (ab 12 Jahren) können sich für 2016/17 bewerben (Bewerbungsformular). Das Projekt ist für die teilnehmenden Schulen kostenfrei. Formatbeispiele für mögliche Hör- und Sehstücke finden Sie hier.

Beispiele:
Trickfilmprojekt

An der Graf-Eberhard-Schule in Kirchentellinsfurt haben 19 Schülerinnen und Schüler der fünften Klasse, darunter fünf mit leichter geistiger Behinderung, an einem viertägigen Trickfilm-Workshop teilgenommen. Die Teilnehmer haben sich mit den LKJ-Medienpädagogen Oliver Koll und Adrian Wegerer in das Thema Trickfilm eingearbeitet, sowie Figuren hergestellt und sich eine Geschichte überlegt. Drei Trickfilme sind entstanden, im Animationsfilm „Streit im Kühlschrank“ wird Obst zum Leben erweckt.

Audio- und Fotoprojekt

An der Klosterbergschule in Schwäbisch Gmünd haben körperlich- und geistig behinderte junge Erwachsene im Alter von 18 bis 21 Jahren mit Hilfe eines inklusiven Audio- und Fotoprojekts die Besonderheiten ihrer Schule vorgestellt. Angeleitet wurde das Projekt von den LKJ Referenten Jonas Bolle (Audio) und von David Dollmann (Foto).
In Bild und Ton haben die Schüler/innen zusammengetragen, was ihnen an ihrer Schule besonders gut gefällt, welche schönen Erlebnisse sie dort schon hatten und an welchen Plätzen sie sich am liebsten aufhalten.
Mit dem Aufnahmegerät sind sie auf Entdeckungsreise auf dem Schulgelände gegangen. Anschließend haben sie sich gegenseitig in Szene gesetzt und sich an ihren Lieblingsorten fotografiert.

Den Audiobeitrag finden Sie hier. Eindrücklich schildert die Schule die Erfahrungen der Schüler beim Seminar vom 18. bis 20. Mai auf ihrer webseite.

Fotos aus dem Projekt:

Videoreportage

Eine besondere Kooperation verbindet die Karl-Wacker-Schule (Förderschule) mit der Eichendorffschule (Werkrealschule), beides Schulen aus Donaueschingen. Schüler mit und ohne Handicap werden zusammen unterrichtet, machen gemeinsame Ausflüge und führen Projekte durch. Diese Zusammenarbeit der beiden Schulen wurde von den Schülerinnen und Schüler zwischen 12 und 13 Jahren in einer Videoreportage eindrücklich dargestellt. Sie planten den Film und verteilten die Aufgaben für Kamera, Ton, Regie und Redaktion. Zudem führten sie Interviews mit Schulleitern und Lehrern, zeigten Ausschnitte von gemeinsamen Ausflügen und Projekten und stellten in ihrem Film heraus, was das Besondere an dieser Form der Kooperation ist.

Videoreportage über ein Radioprojekt an einer Sonderschule

Regelmäßig besucht die Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung Baden-Württemberg mit dem Projekt „Radio im Klassenzimmer“ Schulen in ganz Baden-Württemberg. Dann produzieren LKJ-Medienreferenten mit Schulgruppen Radiobeiträge. Sie recherchieren Themen, führen Interviews, starten Umfragen und mischen Sound mit Sprache.
Im November 2014 war das LKJ-Team erstmals bei einer Sonderschule zu Gast. Für die Bodel-schwinghschule Nürtingen – eine Schule für geistig Behinderte –  wurde das Konzept weiterentwickelt: Workshopverlauf und Inhalte wurden in enger Absprache mit dem betreuenden Lehrer und unter Berücksichtigung der Fähigkeiten der Schüler angepasst. Mit den fertigen Radiobeiträge und gingen sie beim Jugendsender BigFM live auf Sendung.

Kontakt

3Medienprojekte
10711-120 02 78

Ein Projekt der Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung Baden-Württemberg mit Unterstützung der Landesanstalt für Kommunikation. Ausgezeichnet beim Ideenwettbewerb „idee-bw“ 2015.

2Kindermedienland