Landesbüro Kulturelle Bildungskooperationen

Das Landesbüro Kulturelle Bildungskooperationen (Kubikoo) Baden-Württemberg bietet für eine nachhaltige Verankerung kultureller Bildung in lokalen Bildungslandschaften die fachliche Expertise und Anbindung an die landes- und bundesweiten Fachstrukturen und -netzwerke. Das Landesbüro geht direkt aus dem Landesprogramm „Kulturagenten für kreative Schulen Baden-Württemberg“ hervor und profitiert damit von über acht Jahren wertvoller Praxiserfahrung im Feld der Kooperationen zwischen Schule und Kultur innerhalb lokaler Bildungslandschaften.

Vernetzte Bildungslandschaften

grüne Netze

Kulturelle Bildung ist Persönlichkeitsentwicklung durch Kunst und Kultur. Sie findet nicht nur formal in der Schule statt, sondern in der gesamten lokalen Bildungslandschaft einer Stadt, Gemeinde oder Region. Also „non-formal“, z. B. in außerschulischen Bildungs-, Kultur- und Jugendeinrichtungen vor Ort, sowie „informell“ außerhalb jeglicher Institutionen z. B. im Rahmen von freien Projekten oder Freizeitangeboten. Aber nur durch gute Vernetzung und Einbeziehung aller relevanten Akteur*innen aus den Bereichen Bildung, Kultur, Jugendarbeit, Verwaltung und Ehrenamt können passgenaue, qualitätsvolle und nachhaltige Kooperationen kultureller Bildung vor Ort entstehen.

Aufgaben & Ziele

Das Landesbüro Kulturelle Bildungskooprationen (Kubikoo) unterstützt kulturelle Bildung in lokalen Bildungslandschaften beratend, gibt wertvolle Impulse und regt dazu an, Bildungsansätze und Prinzipien der kulturellen Bildung (wie z. B. Ganzheitlichkeit, Selbstwirksamkeit, ästhetische und künstlerische Erfahrung, Stärkenorientierung, Fehlerfreundlichkeit, Partizipation und Vielfalt) noch stärker in bestehende Bildungsnetzwerke einfließen zu lassen. Zusammen mit den lokalen Trägern aus den Bereichen Bildung und Kultur und möglichst unter Einbeziehung der Zielgruppen sollen tragfähige Netzwerke der lokalen kulturellen Bildung entwickelt werden, die allen Kindern und Jugendlichen neue Gelegenheiten und Orte des Lernens mit, in und durch Kultur eröffnen. Zur Entwicklung und Vernetzung kultureller Bildungskooperationen vor Ort bietet das Landesbüro:  

Impulse

· für die Verankerung kultureller Bildung in lokalen Bildungslandschaften
· für innovative partizipative Kooperationsprojekte kultureller Bildung
· für lokale Fach- und Netzwerkveranstaltungen

Fachliche Beratung

· zur Entwicklung und Ausgestaltung lokaler kultureller Bildung
· für nachhaltige und qualitätsvolle Kooperationen von Bildung und Kultur
· zur Vernetzung von Angeboten kultureller Bildung vor Ort
· zur Entwicklung kommunaler Konzepte zur kulturellen Bildung
· zu Fördermöglichkeiten

Fortbildungen

· für lokale Akteur*innen kultureller Bildung
· Begleitung durch Kulturagent*innen
· Ausbildung zur „Schnittstellenmanager*in Kulturelle Bildung“
· landesweite Fachtage

Vernetzung

· innhalb landes- und bundesweiter Fachstrukturen
· der beteiligten Akteur*innen auf Fachtagen und Fortbildungen
· individuell, direkt über die Fachstelle

Ansprechpartner

Bild von Nils Hoheußle

Nils Hoheußle

Landesbüro Kulturelle Bildungskooperationen

Telefon+49 711 95 80 28 20

E-Mailhoheussle@lkjbw.de

An wen richtet sich das Angebot?

Gesprächstrunde

- Vertreter*innen von Kommunen und Landkreisen aus den Bereichen Kultur, Bildung und kulturelle  Bildung (z. B. Kulturämter, kommunale Schulämter, Kreisverwaltungen)
- Kulturinstitutionen und freie Kulturschaffende 
- Schulen und Bildungseinrichtungen 
- Organisationen und Initiativen der Jugendarbeit 
- Fach- und Projektgruppen 
- Kinder und Jugendliche

 

Das könnte Sie auch interessieren:

Kultur macht stark

Kulturagenten

Lust auf ein FSJ Kultur?

FSJ Kultur

Was ist die LKJ genau?

LKJ

Selbst kreativ werden

Schule, Kultur & Medien