Animation Code

Bei dem Projekt „Animation Code“ werden die Grundlagen des Programmierens und kreatives Arbeiten miteinander verbunden. Dabei werden Geschichten, Spiele und Animationen erschaffen.

Mit Unterstützung von Medienreferent*innen entwickeln Schüler*innen Ideen für eigene, kreative Medienkunstwerke (etwa ein animiertes Bild, ein kleines Spiel oder ähnliches) und setzen diese mit der Programmiersprache „Scratch“ um. Dabei steht die Verknüpfung von Medienkompetenz und künstlerischem Gestalten im Vordergrund.

Junge sitzt vor Computer und schreibt auf Blatt
Blatt mit Bildergeschichte
Zwei Jungs bauen Legofiguren
Zwei Jungs schauen sich eine animierte Geschichte an
Junge programmiert auf Ipad
zwei Jungs sitzen vor ihren Computern und programmieren

Infos

Das Projekt richtet sich an Schüler*innen der 6. und 7. Klasse aller Schularten in Baden-Württemberg. Teilnehmen können ganze Klassen oder AGs. Die Lehrer*innen werden aktiv in das Projekt eingebunden, so dass auch sie die Programmiersprache und seine Möglichkeiten kennen lernen.

Ablauf des Projekts

An vier Tagen kommen zwei Medienpädagog*innen der LKJ in eine Klasse oder AG. Sie vermitteln den Jugendlichen die Grundlagen des Programmierens anhand der Programmiersprache „Scratch“ und erste Programmierversuche werden durchgeführt. Anschließend entwickeln die Jugendlichen ihre eigenen Ideen für ein Scratch-Projekt. Dies kann beispielsweise ein kleines Spiel, ein animiertes oder interaktives Bild, ein Medienkunstwerk oder eine Bildergeschichte sein. Dabei muss nicht nur logisch sondern auch fantasievoll gedacht werden. Die Jugendlichen gestalten selbst Hintergründe, Elemente und Figuren. Dies kann digital oder analog, am PC/Laptop, mit der Fotokamera oder mit Stift und Papier geschehen. Figuren werden zum Leben erweckt, Pfade werden festgelegt, Loops geschaffen, Hintergründe gewechselt und Geschichten erzählt.

Ziel ist, dass die Schüler*innen nicht nur reproduzieren, sondern eigene Ideen umsetzen und eigene Welten und Räume erschaffen und dabei verschiedene künstlerische Techniken ausprobieren und einsetzen. Am Ende des Projekts haben alle Teilnehmer*innen mindestens eine eigne Animation fertig gestellt. Die entstandenen Medienkunstwerke können Eltern und Mitschüler*innen präsentiert und auf der Online-Plattform von Scratch publiziert werden.

Referenten

Bild von Oliver Koll

Oliver Koll

Bild von Andre Wruszczak

Andre Wruszczak

Ansprechpartner

Bild von Matthias Nagel

Matthias Nagel

Medienprojekte

Telefon+49 711 95 80 28 27

E-Mailnagel@lkjbw.de

Förderer

„Animation Code“ wird im ländlichen Raum gefördert durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages. Zusätzlich werden Workshops durch die PwC-Stiftung gefördert.

 

 

Logo Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft und Logo Projektträger Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung
Logo von der PwC Stiftung

Das könnte Sie auch interessieren:

Kultur in Schulen verankern

Kulturagenten

Lust auf ein FSJ Kultur?

FSJ Kultur

Was ist die LKJ genau?

LKJ

Unsere Neuigkeiten

Service