Corona-Hilfe

Die Corona-Krise hinterlässt weiterhin tiefe finanzielle Einbußen bei den Akteur*innen der kulturellen Bildung - bei Initiativen, Vereine, Einrichtungen der außerschulischen Jugend,- Bildungs,- und Kulturarbeit sowie Freiberufler*innen und Solo-Selbstständige. Bund und Land stellen Finanzierungsmitteln zur Überbrückung der Krise bereit. Die wichtigsten Programme haben wir hier aufgeführt. Viele Städte bieten darüber hinaus noch weitere stadtbezogene Hilfsangebote an, die auf den jeweiligen Homepages zu finden sind.

Finanzielle Hilfe von Bund und Land

Bund

NEUSTART KULTUR

Die Bundesregierung hat mit NEUSTART KULTUR ein milliardenschweres Rettungs-und Zukunftsprogramm für den Kultur-und Medienbereich aufgelegt. Gefördert werden u.a. pandemiebedingte Investitionen und Projekte verschiedener Kultursparten.

 

Überbrückungshilfe

Die Überbrückungshilfe bietet finanzielle Unterstützung kleine und mittelständische Unternehmen, Selbstständige sowie gemeinnützige Unternehmen an. Sie hilft Umsatzrückgänge während der Corona-Krise abzumildern.

 

Nothilfefonds der Orchesterstiftung

Die Deutsche Orchester-Stiftung hat eine Spendenkampagne gestartet, mit der ein Nothilfefonds für freischaffende Berufsmusikerinnen und Berufsmusiker aufgebaut werden soll, die entsprechende Anträge stellen können. (Stand: 14. Juli 2020) 

 

Hilfsprogramm Initiative Musik für Musiker*innen

Mit den gesammelten Spenden der Inititaive Musik sollen die betroffenen Musiker*innen unbürokratisch Zuschüsse erhalten können. Weitere Infos

 

Hilfsmaßnahmen für soziale Einrichtungen in der Krise

Zur Sicherung der sozialen Infrastruktur für Familien, Kinder, Jugendliche und soziale Zwecke, hat die Bundesregierung Hilfsmaßnahmen für gemeinnützige Organisationen beschlossen. Für Träger*innen der kulturellen Kinder-und Jugendbildung wird es ab September ein Sonderprogramm geben. (Stand: 9. Juli 2020)

 

Hilfe für gemeinnützige Übernachtungsstätten mit Bezug zur kulturellen Kinder- und Jugendbildung erfolgt über die BKJ. Antragsfrist ist der 30. September 2020.

Gefördert werden können 90 Prozent des Betriebsdefizits, jedoch maximal 400 Euro je Bett. Die Antragsformulare sind relativ einfach, jedoch sollte etwas Zeit eingeplant werden, um die beizufügenden Unterlagen zusammen zu bekommen. Der Nachweis wird sehr unaufwändig sein. Träger in öffentlich-rechtlicher Rechtsform können keinen Antrag stellen.

Alle Informationen sowie die BKJ-spezifischen Antragsformulare: https://www.bkj.de/service/corona-hilfe/.

 

KFW-Corona-Hilfe: Kredite für Unternehmen

Die KfW Kreditanstalt für Wiederaufbau (Förderbank) bietet Kredite für Unternehmen, Selbstständige und Freiberufler, die durch die Corona-Krise in finanzielle Schieflage geraten sind. Mehr dazu

Land

Hilfsprogramme für die Film- und Medienbranche

Die MFG Baden-Württemberg bündelt Informationen speziell für Filmschaffende und für öffentliche Kultureinrichtungen im Kontext der Corona Pandemie. Mehr dazu

 

Masterplan Kultur

Der Masterplan Kultur BW "Kunst trotz Abstand" beschreibt notwendige Hilfen und Öffnungszenarien für den Kulturbereich des Landes Baden-Württemberg, darunter zum Beispiel "Kultur im Sommer 2020". 

 

Kultur trotz Corona: Dritte Förderrunde im „Kultur Sommer 2020“

Das als Unterstützung für die stark unter den Pandemiebedingungen leidenden Künstlerinnen und Künstler initiierte Förderprogramm „Kultur Sommer 2020“ geht in die dritte Runde. Insgesamt wurden 51 Projekte ausgewählt, die mit einer Fördersumme von knapp 1 Million Euro unterstützt werden, wie Kunststaatssekretärin Petra Olschowski am 16. Juli in Stuttgart mitteilte. 

 

Corona-Hilfe Mannheim

Das STARTUP MANNHEIM unterstützt Startups und Akteure des Mannheimer Ökosystems und Netzwerks, die besonders unter der Krise leiden, bündelt wichtige Informationen und steht als direkter Ansprechpartner zur Verfügung.

 

Land stockt Corona-Überbrückungshilfe des Bundes auf 

Unternehmen und Soloselbstständige können seit dem 10. Juli 2020 die Überbrückungshilfe Corona des Bundes beantragen. Um finanzielle Not vieler Unternehmen zu lindern, Insolvenzen zu vermeiden und die Struktur des Wirtschaftsstandortes zu sichern, stockt das Land die Hilfe noch auf. 

Weitere Informationen

 

Gemeinnützige Vereine und zivilgesellschaftliche Organisationen in Not 

Gemeinnützige Vereine und zivilgesellschaftliche Organisationen, aus dem Zuständigkeitsbereich des Ministeriums für Soziales und Integration, die durch die Corona-Krise unverschuldet in Not geraten sind, können Hilfe beantragen. Im Fördertopf stehen 15 Millionen Euro bereit. (Stand 1. September 2020)

 

Chatbot "Corey"

Ob Infektionszahlen, aktuelle Informationen oder Rechtsverordnung - der Chatbot "Corey" beantwortet Fragen zum Thema Corona-Virus in Baden-Württemberg.

Das könnte Sie auch interessieren:

Kultur in Schulen verankern

Kulturagenten

Lust auf ein FSJ Kultur?

FSJ Kultur

Was ist die LKJ genau?

LKJ

Selbst kreativ werden

Schule, Kultur & Medien