News

Kulturelle Jugendbildung bewegt Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene.

Sie macht Schulen und außerschulische Bildungseinrichtungen zu spannenden Lernorten und fördert die Kreativität der jungen Menschen. Wie das gelingt zeigen wir Ihnen mit aktuellen Newsmeldungen aus allen Bereichen der LKJ.

Fachtagsreihe 2019: § 41a GemO - JETZT! GEMEINSAM! GESTALTEN!

Nächstes Jahr, am 01. Dezember 2020, feiert der Paragraph 41a GemO seinen 5. Geburtstag. Diesen Anlass möchte die Servicestelle Kinder- und Jugendbeteiligung Baden-Württemberg nutzen, Ihr praktisches Erfahrungswissen in einem breiten Beteiligungsprozess zu sammeln, zu bündeln und gemeinsam weiter zu entwickeln.

Der Prozess setzt sich aus drei Fachveranstaltungen sowie einer Onlinephase zusammen, beginnt im Mai und endet im Dezember 2019. Mitwirken können alle, die sich mit dem Thema Kinder- und Jugendbeteiligung vor Ort befassen und ihr Erfahrungswissen einbringen wollen. 

Mehr Infos zu den Fachveranstaltungen und Anmeldungen finden Sie hier.

Fachveranstaltungen 2019 - § 41a GemO

Wir sind viele - gemeinsam gegen rechts!

„Die Künste sind frei. Sie schaffen Räume zur Veränderung der Welt“, so lautet der erste Grundsatz der Erklärung der VIELEN, die am 1. Februar 2019 auch offiziell für Baden-Württemberg veröffentlicht wurde.

Gut 2000 Kulturinstitutionen, Verbände und freie Kultur- und Kunstschaffende aus fast allen Bundesländern haben sich mittlerweile zu einem Bündnis gegen Rechts zusammengeschlossen. Die LKJ ist auch mit dabei! Die Unterzeichner*innen verpflichten sich zum Engagement gegen Nationalismus und Intoleranz und für Solidarität, Vielfalt und die Freiheit der Kunst.

Alle Erklärungen und die Unterzeichner sind öffentlich auf www.dievielen.de/erklaerungen/baden-wuertemberg aufrufbar.

Jetzt bewerben! „Die KreAktiven“ – Jugendmentoren interkulturelle Bildung

Mit der Qualifizierung „Die KreAktiven" bildet die Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung (LKJ) Jugendliche mit und ohne Fluchterfahrung zu Jugendmentor*innen für interkulturelle Bildung aus. Nächste Termine: 17. bis 19. Mai in Heidelberg und 17. bis 20. Juni 2019 in Pforzheim.

Teilnehmen können Jugendliche ab 14 Jahren. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Bei diesem Programm kooperiert die LKJ mit freien Trägern, Vereinen oder Kulturinstitutionen vor Ort.

Infos & Anmeldung

Das Programm "Die KreAktiven - Jugendmentoren interkulturelle Bildung" wird unterstützt durch das Ministerium für Soziales und Integration aus Mitteln des Landes Baden-Württemberg.

Mann steht vor Publikum und spricht
Erwachsene sitzen am Tisch und diskutieren

Kultur macht stark!

„Kultur macht stark im Rampenlicht“ – Thementag zu Musik, Theater und Tanz am 22. Mai 2019 in Heilbronn. Vorgestellt werden tolle Projekte und Bündnispartner. Programm folgt in Kürze.

Sie möchten selbst ein Projekt zur kulturellen Jugendbildung umsetzen? Dann melden Sie sich gern bei unserer Beratungsstelle:

www.lkjbw.de/kultur-macht-stark

Neue Termine - KulturStarter-Qualifizierung

In einer viertägigen Qualifizierung erwerben die Jugendlichen grundlegende Kenntnisse über Kunst und Kultur. Anschließend kümmern sie sich um die Planung, Organisation und Durchführung eines eigenen kulturellen Projektes an ihrer Schule.

Nachdem die Projekte stattgefunden haben, treffen sich die KulturStarter zum Abschluss ihrer Qualifizierung, stellen ihre Kulturprojekte vor und erhalten ein Zertifikat.

Nächster Termin: 16. bis 18. Oktober 2019 in Stuttgart

Mehr Infos zum Programm finden Sie hier.

Jugendliche zeichnen im Atelier

Foto: Oliver Hanser

Animation Code in Konstanz

Ein Storyboard überlegen, Ministudios bauen, fotografieren, digitalisieren und anschließend animieren. All das passierte während des "Animation Code"-Projektes an der Gebhard-Gemeinschaftsschule.

Dabei werden die Schüler*innen selbst kreativ und lernen die Grundlagen des Programmierens anhand der Programmiersprache „Scratch“. Ziel ist es, dass die Jugendlichen nicht nur reproduzieren, sondern ihre eigenen Ideen umsetzen können.

Über das viertägige Projekt wird im Südkurier berichtet.

Kulturagenten-Programm Göppingen

Kreative Unterführungsgestaltung

Die Klasse 8b des Werner-Heisenberg-Gymnasiums hat gemeinsam mit der projektbetreuenden Lehrerin und Kulturbeauftragten des WHG, Kathrin Leiber-Janßen, in Kooperation mit der Künstlerin Karima Klasen und der Göppinger Kulturagentin Kerstin Schaefer eine künstlerische Umgestaltung der stark frequentierten Unterführung vorgenommen.

Hier geht es zum Kurzbericht über das Projekt.

Foto: Christoph Blüthner

Kulturagenten-Programm Mannheim

Move it! Bewegung als Inspiration

"Move it!" ist ein Kooperationsprojekt zwischen 60 Schüler*innen der Klassen 8 der Marie-Curie-Schule, dem Wilhelm-Hack-Museum, der Stadtbibliothek Mannheim und freischaffenden Künstler*innen. Entstanden sind mehrere Kunstwerke, die unter anderem auch im Wilhelm-Hack-Museum ausgestellt waren und eine live präsentierte Klangperformance.

Ein ausführlicher Artikel zum Projekt ist in der Mannheimer Morgen zu finden.

Kulturagenten-Programm Heidenheim

Singspiel „ReuTierOH!“ der Grundschule Reutenen

Am 6. Juli 2018 führte die Grundschule Reutenen ihr selbst erarbeitetes Singspiel „ReuTierOH!“ im „Zelt der Begegnung“ im Brenzpark auf. An der Aufführung wirkten alle Schülerinnen und Schüler sowie das gesamte Kollegium der Schule mit. Ein ganzes Schuljahr lang haben sich die Akteure mit den vielfältigen Facetten des Gesamtkunstwerks Oper auseinandergesetzt bzw. davon inspirieren lassen.

Im Rahmen des Projektes wurde mit zahlreichen künstlerischen Partnern sowie den Opernfestspielen Heidenheim zusammengearbeitet. Gemeinsam entstand ein etwa einstündiges Singspiel, welches am Freitag zweimal zur Aufführung kam. An der Schule hat sich dafür frühzeitig eigens ein Libretto-Team gebildet, das neben dem ganz normalen Schulalltag mit großer Intensität, aber auch viel Spaß und Freude an der Umsetzung der Ideen gearbeitet hat. Im Singspiel „ReuTierOH!“, (einem Kofferwort, zusammengesetzt aus Reutenen, Tiere und Opernfestspiele Heidenheim) tragen sechs Gruppen (Mäuse, Käfer, Murmeltiere, Kühe, Gämsen und Adler) in einer imaginären Bergwelt alltägliche Konflikte aus, die sich letztlich aber gar nicht so weit von dem eigenen Erleben der teilnehmenden Kinder entfernen, wie es zuerst vielleicht den Anschein haben mag.

Jugendliche trommeln
Ministerpräsident Kretschmann übergibt Medienpreis an Schüler

Kulturagentenprogramm in Schwäbisch Gmünd

Musikvideo: Mensch ist Mensch

Die Klasse 9b des Werkrealschulzweigs der Schiller-Realschule in der Rauchbeinschule schrieb ihren eigenen Song "Mensch ist Mensch" und produzierte dazu ein eigenes Musikvideo. Der Schulgemeinschaft wurde der Song im Musiksaal der Rauchbeinschule präsentiert.

Die Rems-Zeitung und auch die Gmünder Tagespost verfassten jeweils einen Artikel zum Projekt.

 

Grundschüler*innen gewinnen Schülermedienpreis

Die Grundschule Hardt in Schwäbisch Gmünd gehört zu den Preisträgern des diesjährigen Schülermedienpreises Baden-Württemberg. Der ausgezeichnete Trickfilm „Sandmärchen“ wurde von den beiden dritten Klassen im Schuljahr 2017/18 erarbeitet. Er ist einer von vier Projekten, die die Schule anhand ihres entwickelten Kulturfahrplans pro Jahr umsetzt. Die Klassenlehrer*innen, sowie das Team von „Sandtogether“ aus Schwäbisch Gmünd haben die Kinder beim Erstellen des Werks unterstützt. Ein ausführlicher Artikel zur Preisverleihung und zum Projekt, ist in der Rems-Zeitung erschienen.

Kulturagenten-Programm Ulm

Festival für Schulkunst

Die Wilhelm Busch Schule, das Sonderpädagogische Bildungs- und Beratungszentrum (SBBZ) mit dem Schwerpunkt "Lernen" in Ulm, veranstaltet im Rahmen des Kulturagenten-Programms am 23. Juni 2018 das Festival für Schulkunst "NeonSchwarz" und fördert damit den kulturellen Austausch zwischen Schüler*innen, Kunstschaffenden und interessierten Bürger*innen der Stadt.

Logo Festival Neonschwarz

Tolle Motive - FSJ Kultur Postkartenwettbewerb

Wie viel Talent und Kreativität in den FSJ Kultur Freiwilligen steckt, zeigte sich erneut bei den eingereichten Motiven für einen Postkartenwettbewerb. Alle Freiwilligen im FSJ Kultur hatten die Möglichkeit ein Motiv für eine Postkartenserie zu kreieren und einzureichen. Die Aufgabe war etwas zu gestalten, das die Jugendlichen mit dem FSJ Kultur verbinden und/oder neugierig auf den Freiwilligendienst macht.

Die Reaktion war groß und besonders beeindruckte die Jury die Vielzahl an unterschiedlichen Stilmitteln und Methoden mit denen die Freiwilligen experimentierten. Von Fotografien über Zeichnungen, Malereien bis Graphiken war alles dabei. Nun stehen die drei Gewinner fest, deren Postkartenmotive bald in ganz Baden- Württemberg das FSJ Kultur bewerben sollen. Wir freuen uns mit: Hagen Eberle (Staatsgalerie Stuttgart), Nathalie Schneider (Jugendstiftung Sersheim) und Lena Supper (Deutsch-Amerikanisches Zentrum Stuttgart).

 

 

Kulturagenten-Programm Konstanz

Letzte Fahrt der "MS Zoffingen" - Eine Schule wird stilvoll verabschiedet

Da die Schließung der Mädchenschule Zoffingen in Konstanz bevorstand, wurde sie im Rahmen eines Kulturagentenprojekts stilvoll mit verschiedenen künstlerischen Mitteln verabschiedet. Dazu gehörten verschiedene Workshops wie ein Tanz-Text-Projekt und ein Fotografie-Theater-Projekt. Auch das Schulhaus war Gegenstand der kulturellen Arbeit: In besonderen Begegnungsräumen gaben die Lernenden Einblick in ihren Schulalltag an einer Mädchenschule und ihre ganz persönlichen Erfahrungen. Am 9. Juni 2018 präsentierten die Schülerinnen dann, was die Mädchenschule Zoffingen ausgemacht hat: eine beeindruckend lange Historie, aber auch ein buntes, engagiertes Miteinander in der Gegenwart. 

Verschiedene Bilder in einer Schule aufgehängt
abstrakte bunte Fotografie

Kulturagenten-Programm Freiburg
Schüler der Medien-AG gewinnen Jugendfotopreis 

Die Schüler der Medien-AG im Projekt "Wir zeigen´s euch" der Albert-Schweitzer-Schule III haben beim Freiburger Jugendfotopreis den Sonderpreis der Badischen Zeitung gewonnen. Ausgezeichnet wurden fünf Fotos der Gruppe als Serie. Ausschlaggebend dafür seien der experimentelle Charakter der Fotografien und die Farbgebung gewesen, die unter anderem als "Farbrausch" bezeichnet wurde.

Betrachtet werden können die Bilder noch bis Ende Januar in der Stadtbibliothek Freiburg. Danach werden sie vom 2. - 4. Februar auf dem Mundologia Festival für Fotografie ausgestellt.
Außerdem werden sie bald online auf der Webseite des Wettbewerbs zu sehen sein.

 

Kulturagenten-Programm Heilbronn
"Wer erzählt, der überlebt."

Die dritten Klassen der Gerhart-Hauptmann-Schule Heilbronn haben im Rahmen des Programms "Kulturagenten für kreative Schulen Baden-Württemberg" unter dem Motto „Wer erzählt, der überlebt" ein Märchenfest veranstaltet. Künstler und Lehrer unterstützten die Schüler*innen bei der Umsetzung. Ein Artikel zum Märchenfest ist in der Heilbronner Stimme erschienen.

Teilnehmer bei der Ideenfindung

Kulturagenten-Programm Baden-Baden

Make space!

Am 5. Februar trafen sich in der Werkrealschule Lichtental Künstler*innen, Schüler*innen und Lehrer*innen zum Kick-Off des Projektes "Make Space". Es handelt sich dabei um die Gestaltung eines Kunstraumes, den die Schüler*innen selbst entwickeln und anschließend bauen. Dabei machen sie sich über Arbeitsweisen, Ausstellungsmöglichkeiten und das Lagern von Material Gedanken. Bis Ende Mai werden die Schüler*innen mit der wöchentlichen Projektarbeit beschäftigt sein.

 

 

Zeiträume - Kreative Projekte zum Schuljubiläum

Die Werkrealschule Lichtental begleitete das hundertjährige Schuljubiläum mit kreativen Kulturprojekten, die sich spartenübergreifend dem Thema Geschichte widmeten. So entstanden insgesamt drei Projekte. Auf der einen Seite begab sich die Klasse Neun, unter der künstlerischen Leitung von Katrin Zipse, Freie Autorin und Redakteurin beim SWR, auf akustische Spurensuche - ein Radiomagazin entstand. Auf der anderen Seite entstand beim Filmprojekt der Film "Zeiträume" und beim Theaterprojekt, dem dritten Teilprojekt, das Stück "Die Mädchen, die lernen wollten."

Beim Schulfest anlässlich des großen Jubiläums am 25. Juli 2018 war es dann soweit: Radiomagazin, Film und Theaterstück wurden öffentlich vor begeistertem Publikum präsentiert. Weitere Aufführungen sind für die Zukunft geplant.

Das könnte Sie auch interessieren:

Kultur in Schulen verankern

Kulturagenten

Lust auf ein FSJ Kultur?

FSJ Kultur

Was ist die LKJ genau?

LKJ

Selbst kreativ werden

Schule, Kultur & Medien