Die LKJ bei YoutubeDie LKJ bei Facebook

Radio im Klassenzimmer

header

Einmal im Monat kommt die Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung Baden-Württemberg mit dem Angebot Radio im Klassenzimmer an eine Schule in Baden-Württemberg. Dann verwandelt sich das Klassenzimmer in eine Radioredaktion.

Zwei Tage lang recherchieren Schüler Themen, führen Interviews, starten Umfragen, mischen Sound mit Sprache und produzieren unter professioneller Anleitung fertige Radiobeiträge.

Abgerundet wird der zweitägige Workshop mit einem Studiobesuch bei bigFM in Stuttgart, der auch Gelegenheit für Gespräche mit Moderatoren und Producern bietet. Die besten Beiträge werden live bei bigFM ausgestrahlt.

Ziel des Projektes ist es, Jugendlichen den Blick hinter die Kulissen des Mediums Radio zu ermöglichen, damit sie selbst Kompetenzen zur Beurteilung, Gestaltung und Wirkung von Radiobeiträgen erwerben. Statt passivem Konsum sind Kreativität und aktives Gestalten angesagt. Das Projekt richtet sich an Schüler aller Schularten ab der achten Klasse.

Bei Radio im Klassenzimmer kooperiert die Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung Baden-Württemberg mit dem Jugendradiosender bigFM. Das Projekt wird von der Landesanstalt für Kommunikation (LFK) gefördert.

Der Flyer zum Projekt hier.

Interessierte Schulen können sich bewerben.

Projektblog

Die bisherigen Beiträge, die bei Radio im Klassenzimmer entstanden sind, finden sich nun auch im Schoolsnet-Projektblog, in dem sich Projektteilnehmer und Interessenten die Beiträge online anhören können. Zum Projektblog

Neu: Filmreportage "Radio im Klassenzimmer - Audioprojekte an Schulen"

Filmische Eindrücke vom Projekt

Tabea, die ihr FSJ Kultur bei der LKJ absolviert, hat mit der Kamera das Projekt „Radio im Klassenzimmer“ am Gymnasium Unterrieden in Sindelfingen begleitet.

 

Angeregt durch den zweitägigen LKJ-Workshop „Radio im Klassenzimmer“ an der Grund- und Werkrealschule Leutkirch im Januar 2014 gründete sich eine Schulradiogruppe, die seither täglich zum Schulstart auf Sendung geht. Simon Binder hat nun die Radiogruppe mit seiner Filmkamera besucht. Entstanden ist die Videoreportage "Junge Radiomacher an der Schule":

 

Ein ausgezeichnetes Projekt

preisDas Projekt „Radio im Klassenzimmer“, das die LKJ am Goldberg-Gymnasium in Sindelfingen durchgeführt hatte, wurde von der Stiftung Medienkompetenz Forum Südwest mit dem Förderpreis Medienpädagogik ausgezeichnet.
Die Laudatio hielt Peter Wittemann, Vorsitzender des Medienpädagogischen Ausschuss der LFK. Wichtiges Merkmal des Projekts ist für Ihn, dass die Beiträge, die die Schüler produzieren, auch tatsächlich gesendet werden: „Somit wird das Projekt zu einer echten Herausforderung, und jeder zeigt sich von seiner besten Seite. Das ist gut so! In zwei Projekttagen erfahren die Beteiligten eine ganze Menge darüber, wie Radio, wie Medien funktionieren und setzen dieses Wissen gleich praktisch um.“
Überzeugt hat die Jury auch, dass bei diesem Projekt die Teamarbeit im Vordergrund steht und jeder Teilnehmer sich mit seinen Fähigkeiten einbringen kann. Peter Wittemann schloss die Laudatio mit den Worten: „Die Jury war sich einig: So sieht gute Medienbildung in der Schule aus.“
Weitere Informationen zum Medienpreis unter www.mkfs.de
Beiträge zum Nachhören gibt es hier.

Eine Videoreportage zum Projekt in Sindelfingen gibt es hier.


 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Webreportagen

Zwei Webreportagen der ehemaligen FSJlerin Lisa-Marie Frey bieten ebenfalls einen guten Einblick in das Projekt. Im Oktober 2010 besuchte Sie zunächst die Kaufmännische Schule in Göppingen und im Mai 2011 das Königin-Olga-Stift-Gymnasium in Stuttgart. Die Webreportagen der letztjährigen FSJlerin Jessi am Elly-Heuss-Knapp-Gymnasium in Stuttgart Mitte März 2012 und an der Bästenhardtschule in Mössingen im Juni 2012 begleitet jeweils zwei Schüler durch das Radioprojekt.

Kontakt
Interessierte Schulen können sich hier melden:

eMail schickenMedienprojekte
Telefonnummer 0711-120 02 78