KulturStarter

Die KulturStarterinnen der Geschwister-Scholl-Schule Konstanz konnten mit der Unterstützung des Förderprogramms „PUSH DICH“ der Baden-Württemberg Stiftung eine tolle Kulturnacht auf die Beine stellen. Die KulturStarterinnen berichten:

Graffiti KulturStarter

Am 24.05.2022 hat unser Projekt für die Schüler*innen der Geschwister Scholl Schule um 9:30 Uhr begonnen. Als alle Jugendlichen angekommen waren, wurden sie in zwei unterschiedlichen Workshops aufgeteilt. Rebecca zeigte den DJ-Interessierten wie ein DJ Pult funktioniert, dabei konnte jeder mal das Mischpult ausprobieren. Währenddessen erlernten die anderen Schüler*innen Tricks und Methoden auf der Rückseite von weißen Holzwänden. Danach konnten die Schüler*innen ihre Kreativität rauslassen, indem sie eigene Motive auf Wände sprühen durften. Um 12 gab es dann eine kleine Pause, bei der sich die Jugendlichen mit selbstgemachten Brötchen und Kuchen stärken konnten. Gestärkt ging es dann zum zweiten Teil des Workshops. Ab da übernahm Max die DJ-Begeisterten. Er zeigte die verschiedenen Funktionen der Beleuchtungen und des Technikpults. Die Graffiti-Interessierten durften nun eine Wand in der Nähe besprühen, davor wurde die Wand mit einem hellen Lila überstrichen.

Foto der Bigband

Danach haben die Jugendlichen des Graffiti Workshops „Make the difference“ mit rot und orange auf die Fläche geschrieben. Währenddessen wurden die besprühten Leinwände ins „Kula“, ein soziokulturelles Zentrum in Konstanz, für das vorstehende Event am Abend transportiert. Nebenher lief noch ein weiterer Workshop in der Schule ab. Herr Herrenknecht leitet unsere Bigband und engagierte zwei professionelle Musiker. Am Mittag übte dann die Bigband für ihren Auftritt im Kula. Als um 17 Uhr schließlich kam, haben sie alles für ihren Auftritt vorbereitet. Fleißig halfen die Teilnehmer des Workshops beim Aufbau der Technik und beim Auspacken der Instrumente mit. Nach einer weiteren Pause kamen die ersten Gäste gegen 19 Uhr. Um 20 Uhr hat das Event endlich begonnen, anfangs spielte die Bigband eine Stunde Jazz Musikstücke. Nach dem Auftritt lief das Event zu einer Party, dabei durften die Schüler des DJ Workshops Rebecca aushelfen und dabei auch selbst „auflegen“. Max wurde von den anderen Schüler*innen bei der Beleuchtung und Technik unterstützt. 16-Jährige konnte mit einem „Muttizettel“ und unter Begleitung eines Volljährigen auch noch nach Mitternacht auf dem Event aufhalten. Gegen 2 Uhr wurde die Party dann beendet.

Das Team der LKJ ist begeistert, was die KulturStarterinnen gemeinsam mit den Lehrkräften und weiteren Mitwirkenden auf die Beine gestellt hat.

Graffiti Make the Difference