Von Standby auf Aktiv

Im April diesen Jahres besuchten zwei Medienreferent*innen die Eduard-Spranger-Schule in Reutlingen und drehten im Rahmen des „Von Standby Auf Aktiv“ Projekts der Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung (LKJ) Bewerbungsvideos für und mit 10 Schüler*innen der 8. Klasse. Die meisten hatten bereits ein berufsorientierendes Praktikum absolviert und ein paar hatten schon feste Berufswünsche. Die Schüler*innen arbeiteten gut zusammen… weiterlesen »

Von Standby auf Aktiv

Die Hilde-Domin-Schule in Herrenberg konnte einigen ihrer VABR-Schüler*innen die Gelegenheit bieten, sich mit der Hilfe einer Theaterpädagogin und eines Filmers ihren eigenen Bewerbungsfilm zu drehen. Dies geschah im Rahmen des Projekts „Ankommen im Beruf“, dem Schwesternprojekt von „Von Standby auf Aktiv“. Um solch einen Film zu drehen, muss man natürlich erst wissen, was man gut… weiterlesen »

Von Standby auf Aktiv

Zehn Schüler*innen der aktuell neunten Klassen der Helene-Lange-Realschule in Heilbronn hatten sich freiwillig gemeldet, um ihr eigenes Bewerbungsvideo zu drehen. Schon im Vorfeld wurde fleißig überlegt, was man sagen möchte und wie man sich präsentieren könnte. So konnte am ersten Tag mit dem Theaterpädagogen Benedict Walesch auf hohem Niveau sondiert, abgewogen und diskutiert werden. Am… weiterlesen »

Von Standby auf Aktiv

Klassisch wird das Projekt „Von Standby auf Aktiv“ wie folgt durchgeführt: Der erste Halbtag wird ohne den Filmer zur Vorbereitung für den Videodreh genutzt. Und so war es auch an der Emil-Dörle-Werkrealschule Herbolzheim. Es wurde viel diskutiert, geplant, verworfen. Die anschließenden Drehtage waren dann gut gefüllt. Die Anfangs- und Endbilder wurden an einem schönen schulnahen… weiterlesen »